"Ein Künstler mit berauschender Musizierfreude, delikater Sensibilität und hoher Anschlagskultur."
Die Rheinpfalz
Vita

Biografie

Nicolai Gerassimez hat sich als Solist und Kammermusiker als einer der führenden Pianisten seiner Generation etabliert. Große Aufmerksamkeit erhielt er, als er sowohl 2010 als auch 2012 den 1. Preis beim Deutschen Musikwettbewerb gewann.

Seit 2011 spielte er mehrere CDs beim Label Genuin ein. Seine Debüt CD mit dem Cellisten Nobert Anger „Changing Colours“ erhielt ausgezeichnete Kritiken. „This is an outstanding interpretation,…full of feeling and virtuosity.“ (American Record Guide)

Nicolai Gerassimez kann trotz seines jungen Alters bereits auf viele musikalische Erfolge und Höhepunkter zurück blicken. Solokonzerte und Recitals führten ihn in die renommiertesten Musikzentren Europas und den USA, so u.a. in die Berliner Philharmonie, die Londoner Wigmore Hall, in die Hamburger Laeiszhalle und das Berliner Konzerthaus sowie zu wichtigen internationalen Festivals, wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.
Er ist ebenso Solist anerkannter Orchester, so z.B. dem Rundfunk Sinfonieorchester Berlin, den Essener Philharmonikern, den Berliner Symphonikern und den Bochumer Symphonikern und arbeitet mit Dirigenten wie Kristjan Järvi und Stefan Soltesz zusammen.
Nicolai Gerassimez machte wiederholt Rundfunkaufnahmen für den WDR, SWR, BR, hr2 und den NDR.

Nicolai Gerassimez wurde in Essen als Sohn einer Musikerfamilie geboren und begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel.

 

Kontakt